Elternmitwirkung

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen wirbt in Ihrer Broschüre „Einfach mitwirken“….

Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler sollen in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mitwirken und dadurch Eigenverantwortung in der Schule fördern.

Zur vertrauensvollen Zusammenarbeit gehören der offene Austausch von Meinungen und Informationen, eine Kultur des Dialogs, der Respekt vor der Meinung anderer und der Wille zum Konsens. Nur so kann Schulmitwirkung die Gestaltungskraft erlangen, die der Gesetzgeber beabsichtigt hat.

Diesem Leitgedanken sind die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler in der Vergangenheit bis heute gefolgt.

Ob in verschiedenen Gremien, als Mitglied im Förderverein, bei Festen, Ausflügen, Hausaufgabenhilfe oder als Leseeltern, immer haben wir große Unterstützung erfahren. Verbunden mit einem herzlichen Dank, hoffen wir, dass diese Hilfe die einen großen Anteil der Mitgestaltung des Schullebens darstellt, uns erhalten bleibt.

Gremien, in denen Eltern mitwirken, sind:

Klassenpflegschaft

Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Informationen und der Meinungsaustausch über Angelegenheiten der Schule. Sie hilft bei der Organisation von Klassenfahrten, kann diese auch begleiten oder sich an Klassen- und Schulfesten beteiligen.

Siehe auch: Pflegschaften

Klassenkonferenz

Mitglieder der Klassenkonferenz sind die Lehrerinnen und Lehrer, die in der Klasse unterrichten, sowie das in der Klasse eingesetzte weitere pädagogische und sozialpädagogische Personal. An den Sitzungen der Klassenkonferenz nehmen die oder der Vorsitzende der Klassenpflegschaft sowie deren Stellvertreter mit beratender Stimme teil.

Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft besteht aus den Mitgliedern der Klassenpflegschaften und die von den Jahrgangsstufen gewählten Vertreterinnen und Vertreter. Die Schulpflegschaft wählt eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und einen Stellvertreterin oder Stellvertreter. Sie wählt außerdem die Elternvertretung der Schulkonferenz. Bei den Sitzungen soll die Schulleitung beratend teilnehmen.

Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien und ist daher ein geeignetes Diskussionsforum, um unterschiedliche Auffassungen und Interessen der Eltern abzustimmen.

Siehe auch: Pflegschaften

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. Dort arbeiten die Vertreterinnen und Vertreter der Eltern, sowie der Lehrerinnen und Lehrer zusammen. Die Schulkonferenz hat an unserer Schule 12 Mitglieder

Die Schulkonferenz berät in grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule. Sie kann Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten. Die vielfältigen Aufgaben der Schulkonferenz sind in § 65 des Schulgesetzes geregelt.

(Inhalte zur Erklärung der einzelnen Gremien sind Auszüge aus der Broschüre „Einfach mitwirken“ des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW.)

Siehe auch: Schulkonferenz

Förderverein

Der Fördereverein ist zuallererst der Träger der OGS und somit Arbeitgeber für die  fest angestellten pädagogischen Fachkräfte. Durch die ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins kommt sämtliches Geld ausschließlich der Schule zugute.

Der Förderverein unterstützt darüber hinaus die schulische Arbeit, insbesondere durch finanzielle Beiträge für Belange, die vom Schulträger nicht gedeckt sind. Alle Interessenten sind herzlich willkommen, denn hier besteht eine gute Möglichkeit, die Schule und ihre Schüler zu unterstützen. Die Gelder, die in die Kasse des Fördervereins fließen, werden für wertvolle Projekte eingesetzt und ermöglichen darüber hinaus die Finanzierung zusätzlicher Lehr- und Arbeitsmittel.

Mehr Informationen sind hier zu finden: Förderverein

Feste

Bei dem alle zwei Jahre an einem Samstag stattfindenden Tag der offenen Tür richtet die Schulpflegschaft die Cafeteria aus und sorgt so für das leibliche Wohl der Besucher, Schüler und Lehrer. Das Kuchenangebot und die Getränke sind Spenden der gesamten Elternschaft.

In den Jahren dazwischen gibt es den sogenannten „kleinen Tag der offenen Tür“, zu dem die zukünftigen Erstklässler und ihre Eltern im Anmeldungsanschreiben der Stadt Frechen eingeladen werden. Dieser findet während der regulären Unterrichtszeit statt und die Gäste können sich sowohl die Schule, als auch den Unterricht in verschiedenen Klassen anschauen.

Bei unserem St. Martinsfest werden von der Schulpflegschaft begleitend zum Martinszug Glühwein, Kinderpunsch und Würstchen angeboten.

Zum Nikolaustag kommen der Nikolaus und Hans Muff (aus den Reihen der Eltern) in die Klassen. Die Kinder erhalten aus dem großen, schweren Sack eine kleine Überraschung, die die Mitglieder der Schulpflegschaft kurz zuvor gepackt haben.

Alle zwei Jahre findet in unserer Ringschule ein Schulfest statt.

Die Organisation des Festes erfolgt von der Schulpflegschaft in Zusammenarbeit mit den Klassenpflegschaften, Lehrerinnen und Lehrer aber auch unter Mithilfe engagierter Eltern. Das angebotene Kuchenbuffet und die Salate werden von den Eltern der Schülerinnen und Schüler gespendet.

Ausflüge

Tagesausflüge der Klassen werden durch tatkräftige Eltern, in der Planung als auch in der Begleitung, unterstützt.

Hausaufgabenhilfe, Leseeltern, Projekte

Hier haben interessierte Eltern Gelegenheit eine positive Ergänzung zum allgemeinen Unterricht, in Absprache mit der Lehrerin oder dem Lehrer, anzubieten. Immer ist es eine willkommene Bereicherung, von der die Schülerinnen und Schüler auf jeden Fall profitieren können.