Quarantäne und Isolation

(Stand: 08.02.2022, 09:00 Uhr)

Immer wieder erreichen uns Fragen, wie man sich bei positiven Schnelltests oder positiv erkrankten Personen in der Familie verhalten soll.

Grundsätzlich gilt für den Schulbesuch: Nur negativ getestete Personen dürfen am Unterricht teilnehmen.
Hierfür werden in den Klassen zweimal pro Woche die Lolli-Testungen durchgeführt. Sollte ein Pool positiv sein, so werden alle Kinder so lange in der Schule mit Selbsttests getestet, bis der Klassenpooltest wieder negativ ist.
Kinder, die nicht an der Pooltestung teilgenommen haben, müssen einen Bürgertest vorlegen (Mo, Mi, Fr oder jeweils an dem Tag, an dem sie wieder in der Schule erscheinen).

.

Kinder, die einen positiven Selbsttest haben, gehen in häusliche Isolation, um eine Ansteckung anderer Menschen zu vermeiden. Sie gelten als Infizierte.
Wurde der positive Selbsttest in der Schule gemacht, ist eine Kontrolltestung (Bürgertest) nötig. 

Ein Freitesten von infizierten Kindern ist nach 7 Tagen mittels PCR oder Schnelltest (Bürgertest) möglich.
Ohne „Freitestung“ gilt eine Isolationszeit von 10 Tagen.

Testtag Tag 2 Tag 3  Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7 Tag 8  Tag 9 Tag 10
Kind ist positiv häusliche Isolation Möglichkeit zum Freitesten: Wenn negativ, Schulbesuch ab Tag 8 häusliche Isolation Ende der Isolation: Wenn Bürgertest negativ, Schulbesuch ab Tag 11

.

Kinder, die mit positiv getesteten Personen Kontakt hatten (vor allem auch im familiären Bereich), gehen in Quarantäne. Sie gelten als Kontaktpersonen.
Ein Freitesten von Kindern und Jugendlichen als Kontaktpersonen ist nach 5 Tagen mittels PCR oder Schnelltest (Bürgertest) möglich.
Ohne „Freitestung“ gilt eine Quarantänezeit von 10 Tagen.

Kontakttag Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7  Tag 8  Tag 9 Tag 10
Kontakt mit positiver Person (z.B. im Haushalt, Freundeskreis) Quarantäne Möglichkeit zum Freitesten: Wenn negativ, Schulbesuch ab Tag 6 Quarantäne Ende der Quarantäne: Wenn Bürgertest negativ, Schulbesuch ab Tag 11

.

Geimpfte Kinder (zweimalige Impfung) gelten 14 Tage nach der zweiten Impfung bis zum Ablauf von drei Monaten als vollständig geimpft. Im Falle eines Kontakts mit positiv getesteten Mitschüler*innen oder sonstigen Personen unterliegen sie nicht der Quarantänepflicht! Dies bedeutet, dass die Kinder für diese 2,5 Monate nicht in Quarantäne müssen. Bitte legen Sie uns entsprechende Nachweise einer zweimaligen Impfung vor.

Genesene Kinder: ab dem 28. Tag nach der Genesung bis zum Ablauf des dritten Monats nach der Genesung entfällt die Quarantäne. Bitte legen Sie uns entsprechende Nachweise einer Genesung vor.

.

Weitere Hinweise zur Quarantäne und anderen Fragen zu COVID finden Sie auch auf der FAQ-Seite des Landes NRW oder auf den Seiten des Schulministeriums NRW unter Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten.

Veröffentlicht in Schule.